Blogartikel

Mein Frühwarnsystem, ein Herzinfarkt in der Vergangenheit und Sozialhilfe in der Zukunft……

Mein unter der Schädeldecke integriertes “Frühwarnsystem” springt immer dann an, wenn Begriffe wie : “Egal” “Schnell” “Wartezeit” und dergleichen fallen und ich bohre dann auch schon einmal tiefer. Und tatsächlich………

Erstellt von Matthias Schlattmeier am 1. Januar 2020

Das Jahr 2019 endete wenig spektakulär mit 2 Verabredungen mit jeweils guten und langjährigen Kunden in der Agentur. Während der eine Kunde, welcher bereits vor vielen Jahren nach Bayern verzogen war und den Jahreswechsel mit Familie in der alten Heimat Bad Oeynhausen feiert, auf nen Kaffee rumkam, hatte meine zweite Verabredung, ebenfalls ein langjähriger Kunde, ein konkretes Anliegen.

Er fragte ganz konkret nach einer Absicherung, wenn er aufgrund Krankheit oder vielleicht Tod ausfallen solle und sich nach Wegfall der Lohnfortzahlung sein Einkommen reduzieren sollte. Berufsunfähigkeit, Grundfähigkeitsversicherung, Krankentagegeldversicherung………..,welche Absicherung das sei ihm weitestgehend egal. Hauptsache keine finanziellen Einbußen, da er im Niedriglohnsektor arbeitet und das Geld jetzt schon knapp sei.

Mein unter der Schädeldecke integriertes “Frühwarnsystem” springt immer dann an, wenn Begriffe wie : “Egal” “Schnell” “Wartezeit” und dergleichen fallen und ich bohre dann auch schon einmal tiefer. Und tatsächlich. Die Latte an Krankheiten war trotz das mein Kunde erst knapp über 40 Jahre alt war, erschreckend lang. Als Krönung kam ein Herzinfarkt hinzu welcher ihn in 2019 für mehrere Wochen “ausgenockt” hatte 🙁 

Da wird dann die Luft nicht nur bei meinem Kunden dünne, auch aus Sicht der Versicherungen sind die Möglichkeiten einer Absicherung nur noch sehr eingeschränkt und unbefriedigend.

Als er verstand, dass er die Lösung, welche ich ihm übrigens vor ca. 5 Jahren schon einmal angeboten habe, nicht mehr abschließen könne, saß er mir anteilslos gegenüber und fragte: “Was, wenn ich wieder einen Herzinfarkt bekomme und womöglich überhaupt nicht mehr arbeiten kann? Bin ich dann automatisch Sozialhilfeempfänger?

Ja, dem ist leider so………….

 

Im neuen Jahr für Sie/für Dich alles Gute. Denk RECHTZEITIG an DEINE Versorgung wie auch die Deiner Familie!

 

Ihr/Dein Matthias W. Schlattmeier

 

 

Matthias W. Schlattmeier ist als Versicherungsfachmann in Bad Oeynhausen und Umgebung zu Hause und hat sich regional einen Namen als „Mann für’s Kleingedruckte“ gemacht.

Mit seiner Agentur hat er in den vergangenen Jahre zahlreiche Preise einheimsen können. So wurde er von einer unabhängigen Jury zur 8-besten Versicherungsagentur deutschlandweit gewählt. Auf dem Internetportal whofinance.de wird er sogar als 6-beste Agentur in NRW mit Postleitzahlengebiet 3 gelistet.

Seinen Beruf als Versicherungsvertreter lebt er, Respekt und Wertschätzung bilden dabei das Fundament für eine ganzheitliche Zusammenarbeit mit seinen Kunden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • DEVK Blog

    "Kommunikation ist nicht alles,
    aber ohne Kommunikation
    ist alles nichts!"


    Herzlich willkommen im Blog der Agentur der Zukunft, Ihrer DEVK-Versicherung Bad Oeynhausen. Seien Sie gespannt auf interessante Berichte einer außergewöhnlichen Versicherungsagentur.
    Wenn Sie möchten, diskutieren Sie mit uns. Ideen? Sehr gerne! Immer her damit!