Blogartikel

Das Argentinia Steakhouse in Bad Oeynhausen. Ein Erfahrungsbericht und Linsensuppe auf’s Haus…..

Ein Rib eye Steak, Scampis und Hähnchengeschnetzeltes. Aber von vorn. Ich hatte ja noch nicht erwähnt in welches Location es mich dieses mal gezogen hatte……

Der Start war recht holprig. Als ein Freund von Social Media tickerte ich das Steakhaus früh morgens über deren Fanpage an, ohne eine Antwort zu bekommen. Schade.

Erstellt von Matthias Schlattmeier am 4. Januar 2020

Ein Rib eye Steak, Scampis und Hähnchengeschnetzeltes. Aber von vorn. Ich hatte ja noch nicht erwähnt in welches Location es mich dieses mal gezogen hatte. Erst wenige Tage zuvor hatte man mich darauf aufmerksam gemacht, dass das Kartoffelhaus, welches von der Herforder Strasse, direkt von der Innenstadt an die Wilhelmstrasse 5 gezogen war, das zeitliche gesegnet hatte und dort mit dem Argentinia Steakhouse nun ein Steakhaus eröffnet hat.

Da ich über die Weihnachtsfeiertage die Bettdecke überwiegend bis zur Nasenspitze hatte, sprich, ich lag mit einer Erkältung darnierder, hatte ich mir gedacht meine Liebste am Neujahr ganz gemütlich auf einen netten Abend einzuladen. Was lag da näher der Empfehlung eines guten Kunden zu folgen….? 

Der Start war recht holprig. Als ein Freund von Social Media tickerte ich das Steakhaus früh morgens über deren Fanpage an, ohne eine Antwort zu bekommen. Schade. Telefonisch erkundigte ich mich dann gegen Mittag ob abends geöffnet sei, was mir bestätigt wurde.

Wie zu erwarten waren neben uns nur ein weiterer Stammgast da, so dass wir freie Platzwahl hatten. Der Service ist ausgesprochen angenehm, hat immerzu ein (dezentes) Auge  auf uns, so wie ich es mag. Da ich, wie erwähnt, die vergangenen Tage mit einer fiesen Erkältung lag bestellte ich mir erst einmal ein Bier. Ein leckeres bronzefarbenes Kellerbier, weitere 2 sollten folgen. Somit hatte ich am ersten Januartag tatsächlich schon 50% des gesamten Bierkonsum aus 2019 „intus“. Im gesamten Jahr 2019 hatte ich mir nämlich nur 6 Stück „gegönnt……..“

Aber, zum wesentlichen. Die Speisekarte war, von meinem Empfinden her, eher nicht „typisch Steakhous“. Vielmehr war es eine Mischung aus Steakhouse und türkischen Speisen, was nicht heißt das Freunde eines guten Steaks nicht auf ihre Kosten kommen. Ganz im Gegenteil……..

Hatte ich sonst immer ein Rumpsteak, so habe ich mich das erste mal selbst breitgeschlagen und mir ein rib eye Steak bestellt. Dazu Kartoffelspalten, Salat und Champignons. Die Liebste, wie sollte es anders sein, hat sich als Vorspeise Scampi gegönnt um dann mit Hähnchengeschnetzeltem nachzulegen.

Ohne viele Worte zu verlieren, hervorragend! Die Scampi zergingen auf der Zunge, das Steak war erstklassig und die Beilagen im Geschmack hervorragend! Besonders hervorheben möchte ich, dass es vorweg eine Linsensuppe auf’s Haus gab. Der Bedienung nach bekommt jeder Gast eine solche Suppe als Einstimmung. KLASSE!

Wer sich (vielleicht  auch mit der Liebsten oder dem Liebsten) einen schönen Abend machen möchte, der ist hier ganz sicher an der richtigen Adresse. Wir sind uns klar einig darüber, dass wir dem Argentinia Steakhouse in der Wilhelstrasse 5 sicher noch öfters einen Besuch abstatten werden.

 

Guten Appetit wünscht Ihr/Euer Matthias W. Schlattmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  1. Monika Nitschke sagt:

    Hallo und guten Tag, wo kann ich mir im Internet Ihre Speisekarte ansehen? Über eine Antwort, würde ich mich sehr freuen.
    Lg Monika Nitschke

Links:

  • DEVK Blog

    "Kommunikation ist nicht alles,
    aber ohne Kommunikation
    ist alles nichts!"


    Herzlich willkommen im Blog der Agentur der Zukunft, Ihrer DEVK-Versicherung Bad Oeynhausen. Seien Sie gespannt auf interessante Berichte einer außergewöhnlichen Versicherungsagentur.
    Wenn Sie möchten, diskutieren Sie mit uns. Ideen? Sehr gerne! Immer her damit!