Blogartikel

Kriminalprävention

Nicht alles was wir für unsere Kunden tun sieht der Kunde unmittelbar. So war ich vergangene Woche zusammen mit meinem Kollegen Michael Panje auf einem Vortrag der Kripo Herford zum Thema Einbruchschutz.

Erstellt von Matthias Schlattmeier am 13. Oktober 2013

Kriminalprävention / Opferschutz nennt sich die Abteilung, welche versucht, Langfingern das Leben schwer zu machen und auch Versicherungen immer wieder auf Trab hält. Einbruch ist Bestandteil einer Hausratversicherung, Gebäudebeschädigung durch versuchten Einbruch häufig in der Gebäudeversicherung versichert. Daher werde ich öfters mit Einbrüchen konfrontiert und konnte in der Schulung manches „Aha-Erlebnis“ mitnehmen. Denn nicht immer ist es die Leiter, über welche Langfinger auf den Balkon gelangen und die Balkontür aufhebeln. Viel häufiger nutzen diese dafür z.B. Gartenmöbel, Mülltonnen oder dergleichen.

Und wenn ich dem KFZ-Meister in der Werkstatt meines Vertrauens das Schlüsselbund in die Hand drücke, damit dieser bei einer Fahrt um den „Pudding“ das Klopfgeräusch ermittelt, so sollte ich tunlichst den Haustürschlüssel abmachen, da manch ein KFZ-Meister schon einmal den Umweg über den Schlüsseldienst wählt.

Ein wenig stolz war ich auf mich, als das Thema Schließfach bei Banken und Sparkassen angesprochen wurde. Einige der Teilnehmer waren doch sehr skeptisch, da diese von ihrer Bank die Aussage hatten, dass „im Falle des Falles“ der Inhalt nicht versichert sei. Als ich denen mitteilte, dass eine private Hausratversicherung diese Schäden in der Regel deckt, machte sich Erleichterung breit 🙂

Alles in allem ein spannender Abend mit erheblichem Mehrwert für unsere Kunden!

Wer an einem solchen Vortrag Interesse hat, darf sich sehr gerne an die Kripo Herford unter 05221/8881713 oder über das weltweite Netzt unter www.Polizei.nrw.de/Herford wenden.

Ansonsten wünsche ich Ihnen / Euch eine einbruchfreie Zeit.

Herzlichst Ihr / Euer Matthias Schlattmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  1. Peter D. sagt:

    Wie? Ich dachte im Falle des Falles ist der Inhalt von Schließfächern in Banken auf jeden Fall versichert…?! Ich meine, wozu hab ichs sonst in einem Schließfach in einer Bank? Davon war ich wirklich fest überzeugt… Ist das von Bank zu Bank unterschiedlich oder wird das überall gleich gehandhabt? Ohje, muss da schleunigst recherchieren…

  2. Stefanie sagt:

    Der Sachverhalt mit dem Schließfach ist vielen nicht bewusst. Allerdings muss ich auch ehrlichrweise sagen, dass mir kein konkreter Fall bekannt ist, bei dem aus einem Schließfach etwas abhandenkommen wäre.

Links:

  • DEVK Blog

    "Kommunikation ist nicht alles,
    aber ohne Kommunikation
    ist alles nichts!"


    Herzlich willkommen im Blog der Agentur der Zukunft, Ihrer DEVK-Versicherung Bad Oeynhausen. Seien Sie gespannt auf interessante Berichte einer außergewöhnlichen Versicherungsagentur.
    Wenn Sie möchten, diskutieren Sie mit uns. Ideen? Sehr gerne! Immer her damit!

Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Wir setzen Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück