Blogartikel

Wieso, weshalb, warum? Ein Social Media Guru, Eventplanung und ein Autoaufbereiter…

Überwiegend werde ich über Facebook Werbeanzeigen auf jene Dienstleister aufmerksam. Ein Klick ist schnell erledigt und eine Verabredung im virtuellen Terminkalender eingetragen. Was dann allerdings folgt bzw. in den vergangenen Telefonaten folgte, ist fast immer ernüchternd……

Erstellt von Matthias Schlattmeier am 6. Juni 2020
Wieso, weshalb, warum schreibe ich in der Überschrift. Und tatsächlich könnte es manches Mal so einfach und zugleich umsatzträchtig sein. Sofern man(n) denn will……
 
Aber von Anfang an. Die letzten Tage und Wochen habe ich vermehrt nach Dienstleistern gesucht, welche mir für mein Unternehmen nützlich sein können. Ich arbeite sehr gerne mit externen Kräften und bin auch gerne bereit, diese entsprechend zu bezahlen.
 
Überwiegend werde ich über Facebook Werbeanzeigen auf jene Dienstleister aufmerksam. Ein Klick ist schnell erledigt und eine Verabredung im virtuellen Terminkalender eingetragen. Was dann allerdings folgt bzw. in den vergangenen Telefonaten folgte, ist fast immer ernüchternd. Die Telefonate führt in der Regel nicht derjenige, der die Anzeige geschaltet hat, sondern jemand aus dem „Team“. Und dieser jemand aus dem „Team“ führt das Gespräch fast immer lustlos, mutlos, ziellos……….
 
– Der Mitarbeiter aus dem „Team“ des Social Media „Gurus“ lässt durchblicken, dass er eigentlich keine Lust hat, das Telefonat zu führen. Auf gezielte Fragen nur ausweichende Antworten, wenn überhaupt……..
 
– Der Mitarbeiter aus dem „Team“, welcher mir Eventplanung schmackhaft machen möchte, verschiebt das erste Telefonat aus fadenscheinigen Gründen. OK, kann passieren. Die Frage, ob es denn überhaupt Sinn macht, sich zu einer Videokonferenz zu verabreden und Details zu besprechen, immerhin sind dieses Jahre alle Großveranstaltungen abgesagt, lässt eher nicht darauf schließen, dass er Interesse hat, mit mir Geschäft(e) zu machen. Dabei laufen meine Planungen zum Teil viele Jahre im Voraus. Mit der Aktuellen zu einem weiteren Vortrag, wie ich ihn in Zukunft halten möchte, beschäftige ich mich z.B. bereits seit 3 (!!) Jahren.
 
Dann war da noch der Autoaufbereiter. Über Facebook bewirbt er seine Dienstleistung. Super Preis, denke ich mir und schreibe den Aufbereiter an. Das Telefonat dann ernüchternd. Man habe auf meinem Profil gesehen, dass ich einen Hund habe. Da könne man den Preis nicht anbieten…….. ich verabschiede mich freundlich und denke: „Du Blödkröte. Hättest Du mal nachgefragt, dann hätte ich Dir gesagt, dass der Hund ausschließlich im Auto meiner Partnerin mitfährt“. Dann halt nicht……..
 
Nur wer selber brennt kann andere entzünden. Wenn Du Dienstleister bist, denk mal drüber nach…………
 

Magst Du mir von Deinen Erfahrungen berichten? Ich bin gespannt!

In diesem Sinne. 

 

 Wochenendliche Grüße kommen von Dein/Ihrem Matthias W. Schlattmeier

 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • DEVK Blog

    "Kommunikation ist nicht alles,
    aber ohne Kommunikation
    ist alles nichts!"


    Herzlich willkommen im Blog der Agentur der Zukunft, Ihrer DEVK-Versicherung Bad Oeynhausen. Seien Sie gespannt auf interessante Berichte einer außergewöhnlichen Versicherungsagentur.
    Wenn Sie möchten, diskutieren Sie mit uns. Ideen? Sehr gerne! Immer her damit!